Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Neuigkeiten in Sachen VeriPay/Creditexwww.ver-brauchersschutz.deEuro Collect GmbH.


Haben Sie Schwierigkeiten, sich deutsch zu verständigen?Hier erhalten Sie Rechtsberatung in polnischer (po polsku) oder englischer (in English) Sprache.


Kündigungsschutzklage nötig? Hier sind nützliche Hinweise.


Sind Sie Opfer einer Abmahnung geworden? Zahlen Sie nicht nur aus Angst. Nützliche Tipps finden Sie hier.


Ihr Mietverhältnis wurde gekündigt und Sie befürchten, auf der Straße zu stehen? Ich kann Ihnen helfen. Nützliche Tipps erhalten Sie hier.


Haben sie einen Vorladung zur Vernehmung bei der Polizei oder eine Anhörung erhalten? Hier finden Sie eine Kurzempfehlung für die weiteren Schritte wie Akteneinsicht, die Sie unternehmen sollten.

Wenn Ihr Anliegen ganz dringend ist, füllen Sie gleich das Formular für Onlinerechtsberatung aus oder rufen Sie an:

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht unterteilt sich in das kollektive und individuelle Arbeitsrecht. Das für den Bürger hauptsächlich interessante Arbeitsrecht ist das individuelle. Dabei geht es insbesondere um die vertraglichen Rechtsverhältnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Gegenstand der Streitigkeiten sind regelmäßig Kündigungen, Ansprüche auf Lohnzahlungen, Ansprüche auf Erteilung eines einfachen und qualifizierten Arbeitszeugnisses.  

Im Rahmen dieser Rechtsangelegenheiten darf das Sozialrecht nicht aus den Augen verloren werden. Kündigungen sowie Lohnzahlung können Auswirkungen auf Ansprüche gegen die Agentur für Arbeit oder Krankenkassen haben. Eine außerordentliche fristlose Kündigung kann regelmäßig beispielsweise dazu führen, dass der gekündigte Arbeitnehmer eine Sperrfrist für den Bezug von Arbeitslosengeld hinnehmen muss. Dies gilt es mit einer kompetenten Beratung und Vertretung zu vermeiden. 

Selbst wenn eine Kündigung durch den Arbeitgeber wirksam sein sollte, so gilt es, das Beste aus der Rechtssache herauszuholen. Es ist enorm wichtig, dass der Arbeitnehmer den möglicherweise rückständigen Lohn erhält. Außerdem kommen Abfindungen durch den Arbeitgeber in Betracht. Auf diese besteht zwar gesetzlich kein Anspruch, jedoch können diese ausgehandelt werden. Häufig akzeptieren Arbeitgeber Abfindungen, um die Sache ohne ein Urteil zu erledigen, dessen Entscheidung oftmals ungewiss ist. Außerordentliche fristlose Kündigungen müssen "aus der Welt" geschafft werden, da Sie nicht nur zu einer Sperrfrist für den Arbeitnehmer führen können, sondern zukünftig einen schlechten Eindruck vom Arbeitnehmer bei neuen potentiellen Arbeitgebern erwecken. In diesem Zuge kann im Vergleich festgehalten werden, dass das Arbeitsverhältnis durch eine betriebsbedingte Kündigung beendet worden sei, wodurch der Sperrfrist regelmäßig die Grundlage genommen wird. Außerdem benötigt der Arbeitnehmer für sein weiteres berufliches Fortkommen ein gutes Arbeitszeugnis. Dieses muss wohlwollend formuliert sein, damit das berufliche Fortkommen des Arbeitnehmers nicht unnötig erschwert wird. 

All dies gilt es, vor dem Arbeitsgericht durchzusetzen. Zwar besteht vor dem Arbeitsgericht kein Anwaltszwang. Jedoch muss aufgrund der Komplexität und der weitreichenden Folgen, die eintreten können, dringend empfohlen werden, anwaltlichen Rat einzuholen.

       

Online Beratung - yourXpert

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?